Prof. Kleiner als Zeuge geladen

Prof. Dr. Marcus S. Kleiner wurde vergangenen Mittwoch als Zeuge an das 1. Physikalische Institut Stuttgart geladen, um einen Band-Rekord zu bestätigen.

Ein ungewöhnliches Ziel
Die Stuttgarter Metal-Band Way to Bodhi hat sich ein ungewöhnliches Ziel gesteckt: Sie will vom Rekord Institut Deutschland zur tiefsten Band der Welt gekürt werden. Um eine solche Auszeichnung zu erlangen, bedarf es neben der eigentlichen musikalischen Leistung auch vertrauensvolle Zeugen, die den Nachweis in Form von Messergebnissen bestätigen.
Musikmanager-Prof. Marcus S. Kleiner, selbst großer Metalkenner und -liebhaber ist ein solch vertrauensvoller Beobachter und damit qualifizierte er sich für die Zeugenrunde, die eigens für den Wettbewerb an das 1. Physikalische Institut Stuttgart geladen wurde.

Ein Ton außerhalb der menschlichen Hörschwelle
Am Mittwoch, 6. Mai war es dann endlich soweit, der Way to Bodhi-Bandleader MP spielte mit seinem speziell angefertigten und extralagen Bass Auszüge aus dem Song Living On H. Dabei war der Ton des Instruments jedoch so tief, dass dieser außerhalb der menschlichen Hörschwelle, akustisch nicht wahrnehmbar war. Dafür war der Sound auf den Messgeräten des Instituts deutlich erkennbar. Das Hochpräzisions-Oszilloskop ermittelte zweifelsfrei einen Grundton von 15 Hertz.
Ob die Band damit auch offiziell den Weltrekord schafft, wird sich die Tage zeigen. “Das Rekord Institut von Deutschland hat unsere Wette angenommen und wird unsere Beweismittel prüfen”, so MP.
Wir drücken natürlich die Daumen und wer schon jetzt Lust auf Metal mitsamt extratiefem Basssound hat, der kann schon jetzt in die Single Living On H reinhören.
https://vimeo.com/126673241

(dbr)

Über:

Hochschule Macromedia, Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 280 738-68
fax ..: 0711 280 738-40
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de
email : d.bruessau@macromedia.de

Mitten drin im Mediengeschehen des Ländle. Die Hochschule Macromedia (FH) Stuttgart.

Seit jeher gilt Stuttgart als der führende Standort für Fachbücher, Fachzeitschriften und wissenschaftliche Publikationen in Deutschland. Große Verlage wie die Ernst Klett AG, die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck sowie die Motor Presse Deutschland haben in Stuttgart ihren angestammten Sitz. Hinzu kommt eine bunte Vielzahl öffentlich-rechtlicher, privater und freier Sender mit Programmen für nahezu jede Zielgruppe, darunter der Südwestrundfunk (SWR) sowie das ZDF-Landesstudio.

Zu den traditionellen Medienunternehmen finden sich in der Region überproportional viele international führende Unternehmen und Marken aus der Automobil- und Modeindustrie. Sie sind Auftraggeber für eine vielseitige Agenturszene sowie Kommunikationsdienstleistern und sind selbst natürlich auch Arbeitgeber für international ausgerichtete Medienmanager und Designer.

Die Hochschule Macromedia Stuttgart nutzt dieses vielfältige Angebot an renommierten Medien- und Wirtschaftsunternehmen für projekt- und programmbezogene Kooperationen, um ihre Studierenden früh mit der Praxis und den führenden Köpfen der Branche in Kontakt zu bringen

Die Macromedia Fachhochschule Stuttgart liegt im Römerkastell in Bad Cannstatt. Hier hat sich in den letzten Jahren gezielt die Medien- und Kreativszene in Form kleiner Produktionsfirmen und Agenturen angesiedelt. Der Studienalltag am Campus Stuttgart ist familiär und persönlich. Medienmanager, Mediendesigner und Journalisten studieren in engem Kontakt miteinander.

Pressekontakt:

Hochschule Macromedia, Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart

fon ..: 0711 280 738-68
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/standorte/campus-stuttgart.html
email : d.bruessau@macromedia.de

Schlagwörter:, ,