VNN lobt Innovationspreis für schulbegleitende Förderung aus

Der Innovationspreis des VNN würdigt Projekte und Initiativen, die neue Wege in der schulbegleitenden Förderung gehen und richtungsweisende Impulse für das Bildungssystem geben.

Mit dem Innovationspreis des Bundesverbands Nachhilfe- und Nachmittagsschulen (VNN) ausgezeichnet werden können beispielsweise neue Produkte oder Projekte, ein besonderes soziales Engagement, innovative Wege zur Lehrerqualifizierung oder zur Qualitätssicherung.

“Die mit dem VNN-Innovationspreis ausgezeichneten Projekte sollen zeigen, dass die schulbegleitende Förderung ein wichtiger Bestandteil des Bildungssystems ist”, erklärt Dr. Cornelia Sussieck, Vorsitzende des Bundesverbands Nachhilfe- und Nachmittagsschulen (VNN), die Intention. “Außerdem möchten wir, dass die Projekte und Initiativen durch die Auszeichnung bekannt werden und zahlreiche Nachahmer in ganz Deutschland finden.” So können auch lokal begrenzte Projekte und Initiativen bundesweit einen Beitrag zum Bildungssystem leisten.

Um den Branchenpreis bewerben können sich Unternehmen, Einrichtungen und Privatpersonen, die in der schulbegleitenden Förderung tätig sind. Die Ausschreibungsfrist um den Innovationspreis endet am 31. Januar 2017. Die Preisverleihung findet am 12. Mai 2017 auf der Jahreshauptversammlung des Bundesverbands Nachhilfe- und Nachmittagsschulen in Goslar statt. Die Ausschreibung und alle weiteren Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten stehen auf der Website des VNN unter www.nachhilfeschulen.org.

Über:

Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen (VNN)
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Str. 4
68723 Schwetzingen
Deutschland

fon ..: 02235691081
web ..: http://www.nachhilfeschulen.org
email : sussieck@nachhilfeschulen.org

Der VNN wurde 1998 als Interessenverband Nachhilfeschulen e.V. gegründet und ist der einzige Verband der Nachhilfe-Branche. 2003 erhielt er seinen heutigen Namen “Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen (VNN) e.V.”. Der VNN setzt sich für mehr Transparenz und verlässliche Qualität in der institutionellen Nachhilfe ein. Die ihm angeschlossenen privatwirtschaftlichen Nachhilfeorganisationen stehen für hohe Qualitätsstandards und die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern in Kleingruppen oder Einzelunterricht. Dies gibt Eltern, Kindern und Jugendlichen Sicherheit und Orientierung. Der VNN vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Politik und in der Öffentlichkeit und fördert den vertrauensvollen Dialog zwischen Schule, Politik und Wirtschaft. Sitz des Bundesverbandes ist Erftstadt. www.nachhilfeschulen.org.

Pressekontakt:

Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen
Frau Dr. Marion Steinbach
Achtmorgenweg 60
53343 Wachtberg

fon ..: 02289616438
web ..: http://www.nachhilfeschulen.org
email : m.steinbach@nachhilfeschulen.org